Über mich

Über mich

Hallo Aquarianer,
ich will euch ein wenig über meine Person erzählen. Wer bin ich und wie kam ich zur Aquaristik?

Ich wurde im Dezember 1977 am Niederrhein geboren. Wenn ihr diese Gegend bereits kennt, dann wisst ihr, wie schön es hier ist. Wenn ihr sie noch nicht kennt – ein Ausflug zum Niederrhein lohnt sich!
Den Niederrhein habe ich zwar für ein paar Jahre verlassen, aber wie sagt man so schön …

    „Irgendwann kommt man immer dahin zurück, wo man herkommt.“

Mein Lebensmotto lautet: „Ein Leben mitten im Tierreich.“

Was zähle ich bis heute zu meinem Tierreich? Es begann mit Landschildkröten, Küken, einem Truthahn, Pferden, Ziegen, und irgendwann mit 8 Jahren bekam ich die ersten Fische. So nahm alles seinen Lauf – an dieser Art von Tieren und Lebensraum bin ich schließlich hängen geblieben.

Bis zu meinem 17. Lebensjahr pflegte ich zu Hause einige Bewohner, die in den Malawi- und Tanganjikasee heimisch sind. Verschiedene Arten, die nicht in meinem Besitz waren, durfte ich bei einem sehr guten Bekannten pflegen, mit dem ich seit geraumer Zeit befreundet war. Er war im Bereich Aquaristik (Import/Export) tätig, von ihm konnte ich sehr viel lernen. Sein Betrieb samt Zuchtanlage hatte derart große Ausmaße, dass er sich in einer ehemaligen Schiffswerft befand.

Mein Hauptaquarium hatte damals ein Fassungsvermögen von 500 Litern und war stilgerecht eingerichtet. Die Zuchtanlage mit einem Wasservolumen von ca. 1.500 Litern befand sich im Gartenhäuschen. Irgendwann kam aber die Zeit, in der mein Beruf und weiterführende Schulen mich immer mehr in Anspruch nahmen und dieses Hobby von mir leider nach und nach aufgegeben werden musste.

Nach Abschluss meiner beruflichen Ausbildung war es endlich wieder soweit – ich fand wieder zurück zu meinem Tierreich. Unter anderem beschäftige ich mich seit 2004 mit einer neuen Region, dem südamerikanischen Kontinent, in dem sich der Amazonas mit seinen ganzen Nebenflüssen ausbreitet. Es hatte mich die Welt der Loricariidae, sowie die der Corydoras gepackt. Einige dieser Arten sind vom Aussterben bedroht und ich bin froh, diese zu pflegen und durch ein erfolgreiches Zuchtergebnis zum Artenerhalt beizutragen.

Seit 2016 steht mir in meinem Haus bedeutend mehr Platz zur Verfügung. Hier begann ich mit einem neuen Start in die Aquaristik. Mit den Jahren hat sich doch einiges geändert.

Nach Jahren und vielen persönlichen Fachgesprächen mit bekannten Aquarianern wie …

… um nur einige zu nennen, habe ich ausreichend Erfahrung gesammelt, um einen Aquaristik-Handel zu betreiben. Im April 2017 habe ich die Firma Asciburgium-Aquaristik gegründet.


Asciburgium

Warum „ASCIBURGIUM-AQUARISTIK“?

Das ist leicht erklärt. Ich wohne in der Stadt Moers im Ortsteil Asberg. Dieser Ortsteil „Moers-Asberg“ hieß zur Römerzeit „Asciburgium“ – daher habe ich mich für diesen Namen entschieden.
Zur heutigen Zeit besitze ich eine Aquarienanlage mit einem Fassungsvermögen von circa 3.500 Litern und diese wird noch ausgebaut.

Wenn ich euch auf Asciburgium-Aquaristik neugierig gemacht habe, würde ich mich freuen, euch kennenzulernen. Nehmt doch einfach Kontakt zu mir auf.